Nathalie Nordnes

Die Singer/Songwriterin Nathalie Nordnes hat mit mittlerweile vier Alben einen hohen Stellenwert in der norwegischen Musikszene. Am 22. November 1984 in Bergen geboren,  brachte die norwegische Sängerin 2003 ihr erstes Album heraus.

Die ersten beiden Alben von Nathalie Nordnes erscheinen beim Plattenlabel Virgin Records. Dort veröffentlicht sie zuerst ihr Debutalbum “Hush Hush” im Jahre 2003. Dieses Album erhielt sogar den Goldstatus. Auf der Platte spielt Nathalie Nordnes gemeinsam mit Gitarrist Mads Berven. Der Song “Good Times” ist zudem ein Duett mit Sondre Lerche mit dem sie eine Zeitlang ausgegangen war. Für den Track “Only Because” drehte Nordnes sogar einen eigenen Videoclip.

2005 folgte Nathalie Nordnes’ zweites Album “Join Me In The Park”, welches sich zwei Wochen lang in den norwegischen Charts befand. Daraus koppelte die Sängerin die Hit-Single “Cars And Boys” aus.

Im Laufe der Zeit kam es immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Nathalie Nordnes und der Plattenfirma Virginia Records, so dass sich diese voneinander trennten. Nordnes’ gründete daraufhin ihr eigenes Label namens Oliver Records auf dem sie auch 2009 ihr drittes Album “Letters”  und das vierte Werk “N.N.” veröffentlichte. Für die darauf befindliche Single “America” drehte die Norwegerin erneut einen Videoclip, diesmal in ihrer Heimatstadt Bergen als auch in New York.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Hamar Løkkecup

Superloosers, Gewinner 2002 und bereits seit 1998 dabei

Superloosers, Gewinner 2002 und bereits seit 1998 dabei

Jedes Jahr im Juli findet in Hamar ein ganz außergewöhnliches Fußballturnier statt – der Hamar Løkkecup. 1998 fand das erste Turnier, damals noch unter dem Namen Uoffisielt VM i Løkkefotball, Crescendo Cup bzw. Crescendo Football Challenge, statt. Doch seit 2002 blieb es danach durchgängig bei dem Namen Hamar Løkkecup. Beständiger als der Name des Cups ist der Austragungsort. Denn dieser befindet sich im Ankerskogen in Hamar.

Bei diesem Turnier steht es nicht im Vordergrund zu gewinnen, wobei dieser Ehrgeiz nicht völlig außer Acht gelassen wird, sondern viel mehr der Spaß und das wiedersehen von Bekannten und Freunden. Es dürfen keine professionellen Mannschaften oder bestehende Ligateams antreten, sondern auschließlich Amateure. Die Teams setzen sich häufig aus Freundeskreisen und Freunden von Freunden zusammen. Die Zeit, die gewöhnliche Teams darin verwenden zu trainieren, verwenden die Mannschaften des Løkkecups viel mehr damit, sich verrückte Trikots zu erstellen oder anderen kreativen Dingen um seltsam aufzufallen. So beständig wie das Turnier selbst, ist auch der Zuwachs an Teilnehmern. Angefangen hat das Turnier mit etwa 50 Spielern. Heute sind es über 400 Personen, die an dem Turnier teilnehmen. Und damit die Beteiligung der Frauen steigt, wurden für sie 2010 eine eigene Gruppe gebildet.

Am Abend wird dann in einem Lokal in Hamar der Gewinner geehrt. Neben dem Turniergewinner werden aber auch andere Titel verliehen, wie z.B. der Spieler des Jahres, das Team, welches schon am längsten dabei ist oder aber auch Personen, die sich besonders für das Turnier engagieren.

Rundum ist der Løkkecup ein tolles und persönliches Turnier mit einer familiären Atmosphäre. Und wer weiß. Vielleicht ist eines Tages sogar ein deutsches Team dabei.

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved