Stichwort: DNF. Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V.

Die Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. (DNF)

Bereits im Jahr 1987 gab es erste Überlegungen zur Gründung der Gesellschaft. Die eigentliche Gründung des Vereins „Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V.“ (DNF) fand im März 1988 in Essen statt. Er ist als gemeinnützig anerkannt. Die DNF will die kulturellen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich Norwegen pflegen.

Sie gibt zweimonatlich eine Mitgliederzeitschrift heraus, in der über das Vereinsleben berichtet wird und Themen über das moderne Norwegen in seiner gesamten Vielfalt behandelt werden. Die Mitglieder werden zusätzlich in einen unregelmäßig per E-Mail versandten Newsletter über aktuelle Ereignisse zum Thema Norwegen informiert oder mit Hintergrundwissen versorgt.

Im Jahr 2018 konnte das 30 jährige Bestehen im Luchskino in Halle gefeiert werden. So könnte in diesem Jahr das 33 jährige Bestehen begangen werden, jedoch lässt sich zur Zeit aufgrund der Pandemie nichts Konkretes für Feierlichkeiten organisieren.

An verschiedenen Orten in Deutschland gibt es Regionalgruppen, in denen interne und externe Referenten in öffentlichen Veranstaltungen und Seminaren über gesellschaftliche, landschaftliche und wirtschaftliche Gegebenheiten Norwegens informieren.

Die DNF fördert ferner Auftritte norwegischer Künstler aus den Bereichen der Musik, Theater und bildender Kunst sowie norwegische Autoren. Nähere Informationen zur DNF und den Regionalgruppen bekommt man über die Homepage der DNF: http://www.norwegenportal.de

 

 

Weiterlesen
© 2002 - 2021 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved