Klar Tale – Hilfe beim Norwegisch lernen

Klar Tale - LogoKlar Tale ist eine norwegische Zeitung, die für Menschen mit den verschiedensten Leseschwierigkeiten gemacht ist. Eine größere Schrift und eine einfachere Sprache sorgen dafür, dass die Zeitung leichter zu lesen ist als andere. Daher eignet sie sich auch sehr gut für Leute, die die norwegische Sprache erlernen oder vertiefen wollen. Gleichzeitig erfahrt ihr durch das Lesen der Artikel, was es in Norwegen Neues gibt…

Klar Tale ist Norwegens einzige Zeitung für Menschen mit Leseschwierigkeiten und erscheint jeden Donnerstag in Papierform, vorgelesen auf CD oder als Podcast und in Brailleschrift.
Sie wird auch nach Deutschland verschickt. Dabei könnt ihr wählen, ob sie mit oder ohne CD geliefert werden soll. Das Abonnement kostet pro Jahr ohne CD 500 NOK, mit CD 750 NOK. Hinzu kommen noch die Versandkosten. Um die Wechselgebühren der Bank bei der Überweisung zu sparen, gebt nicht den Kronen-Betrag an. Rechnet den Betrag in Euro um, rundet auf volle Euro auf und überweist das dann. Klar Tale hat kein Problem damit.
Noch einfacher ist es natürlich, die Internetseite zu besuchen. Hier findet ihr die wichtigsten Nachrichten aus Norwegen und der Welt. Zudem gibt es die Rubriken Sport und Kultur. Die Option, sich die Papierausgabe als PDF zu downloaden, besteht auch – übrigens in Bokmål und in Nynorsk. Auf der Internetseite ist es möglich, sich die Artikel vorlesen zu lassen. Unter Dine innstillinger (Deine Einstellungen) könnt ihr sogar verschiedene Lesegeschwindigkeiten festlegen.

Unter Ukens oppgave (Aufgabe der Woche) findet ihr auf der Internetseite von Klar Tale die Möglichkeit, euch selbst zu prüfen. Jeden Donnerstagmorgen gibt es eine neue Aufgabe, die auf einen Artikel der aktuellen Ausgabe basiert. Zu diesem werden Fragen gestellt. Die Antworten werden eine Woche später veröffentlicht, so dass ihr vergleichen könnt, ob ihr den Inhalt des Artikels richtig verstanden habt. Also schaut mal rein…

 

Weitere Infos unter:
www.klartale.no

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Vadsø - Hauptstadt der Finnmark

Vadsø

Foto: www.globeimages.net

Sehr schön am Varangerfjord im äußersten Nordosten Norwegens gelegen ist das Städtchen Vadsø zu finden. Der Ort und die gleichnamige Kommune liegen auf der Südseite der Varanger-Halbinsel und erstrecken sich bis zur Jakobselvvidda. Klima und Vegetation sind arktisch geprägt und verleihen der Umgebung ihren ganz besonderen Reiz…

Vadsø ist das Verwaltungszentrum der Finnmark und beherbergt gut 5.000 Einwohner. Viele von ihnen haben finnische oder kvenische Wurzeln und sprechen ihre Muttersprache bis heute. Nicht umsonst wird Vadsø auch Hauptstadt der Kvenen genannt. Bereits im 16. Jahrhundert gab es hier ein großes Fischerdorf mit einer Kirche. Die Bevölkerungszahl wuchs besonders stark im 19. Jahrhundert, als mehrere Einwanderungswellen aus Finnland und Schweden in der Finnmark eintrafen. Seit 1833 hat die Siedlung das Stadtrecht. Schnell wurde Vadsø zum Hauptort für den Pomorenhandel mit Russland. Traditionell ist die Haupteinnahmequelle der Fischfang, die Landwirtschaft ist aufgrund der klimatischen Verhältnisse nur bedingt möglich. Heutzutage sind aber immer mehr Menschen im Handels- und Dienstleistungsgewerbe tätig. Die Stadt wird täglich von der Hurtigruten angefahren.

Vadsø ist bekannt für das Varanger- und das Königskrabbenfestival, die beide jährlich hier stattfinden und diverse Besucher anlocken. Das Vadsø-Museum, eingerichtet im Jahre 1971, hat täglich seine Türen geöffnet und hält Ausstellungsstücke über die norwegische, finnische, samische und russische Kultur der Region bereit. Das Museum hat mehrere Außenstellen, so den Tuomainengården, der über eine alte, noch in Betrieb befindliche Bäckerei verfügt, und den Esbensengården, in dem die ältesten Häuser der Stadt zu finden sind. Kvænbyen am Stadtrand ist eine typisch finnische Hofanlage. Zur Erinnerung an die finnischen Einwanderer wurde ein Denkmal errichtet.
Eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Ankermast, den Roald Amundsen und Umberto Nobile bei ihren Fahrten mit den Luftschiffen Norge (1926) und Italia (1928) benutzten.
Die Natur der Umgebung ist schnell erreicht und lädt zum Angeln und Wandern ein. Die Vegetation ist eher spärlich, und die Baumgrenze liegt bei 200 m. Nördlich von Vadsø ist der Varangerhalvøya-Nationalpark zu finden.

 

Weitere Infos:
www.varanger.com/index.php?rid=vadso
www.vadso.kommune.no

 

 

© 2002 - 2021 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved