Norwegen mit dem Wohnmobil – die schönsten Routen

51lwad1pstLNorwegen zählt zu den Traumzielen der Deutschen. Es ist geprägt von ursprünglicher Natur, grandioser Landschaft, Einsamkeit und Weite. Dieser Reiseführer von Thomas Kliem stellt acht der schönsten Routen durch Norwegen vor, vom Südkap bis zum Nordkap. Alle Strecken sind bestens geeignet für Wohnmobiltouristen, deren Anzahl stetig steigt. Die ausgewählten Routen führen – teilweise abseits ausgetretener Touristenpfade – zu landschaftlichen und kulturellen Attraktionen. Urteil der Zeitschrift “Camping”: “Wissenswertes über Land und Leute, ein kleiner Sprachführer, zahlreiche wohnmobilspezifische Tipps (…) sowie ausführliches Kartenmaterial und Reiseinfos von A bis Z machen den Band zum nützlichen Reisebegleiter für einen unvergesslichen Urlaub.”

Verlag: Bruckmann, 144 Seiten.

=> Artikel im Amazon-Shop kaufen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Ormtjernkampen-Nationalpark (Oppland)

Ormtjernkampen

Ormtjernkampen, Foto: nasjonalparkstyre.no

Vor 50 Jahren wurde der Ormtjernkampen-Nationalpark in der Nähe von Lillehammer als einer der ersten Nationalparks Norwegens gegründet. Ziel war es, den natürlichen Waldbestand, der Urwaldcharakter hat, zu bewahren. Der Park war mit gerade einmal 9 km² lange der kleinste des Landes. Mehr als vierzig Jahre später beschloss die Regierung, diesen Park zu erweitern und umzubenennen. 2011 wurde demzufolge der Langsua- Nationalpark etabliert.

Der ehemalige Ormtjernkampen-Nationalpark befindet sich in der Kommune Gausdal in Oppland. Es gibt keine Hütten, aber einen ausgeschilderten Pfad von der Ormtjernseter hinauf zum Gipfel des Ormtjernkampen. Dieser ist mit 1.128 m die höchste Erhebung des Areals und erhebt sich steil westlich des Dokkvatnet, ein langgezogener See, der die östliche Grenze des Parks bildete.

Das Gebiet des ehemaligen Ormtjernkampen-Nationalparks ist ein Urwaldgebiet, wo Pflanzen und Tiere sich frei entfalten konnten. Hier stehen lebende neben toten Bäumen in einem alpinen Klima mit kühlen Sommern, kalten Wintern und moderaten Niederschlagsmengen. Niemand räumt den Wald auf und so verrotten umgefallene Bäume auf ganz natürliche Weise. An geschützten Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit gedeihen viele Flechten, Moos- und Pilzarten, die typisch sind für Urwälder. Das ist auch für Norwegen relativ ungewöhnlich und selten.

 

Weitere Infos:

www.dirnat.no

 

 

© 2002 - 2021 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved