Norwegen bei der Frankfurter Buchmesse

Unter dem Titel “Der Traum in uns” stand im Oktober 2019 die Frankfurter Buchmesse ganz im Zeichen des nordischen Landes und seiner literarischen Schätze. Mit 428 Verlagen (Stand: 2018) und deren Arbeit ist Norwegen reich an jährlichen Neuerscheinungen. Einen umfassenden Eindruck davon konnte sich in diesem Jahr auch die weltweite Buchbranche machen. Und dabei dürfte es so manch bislang unbekannte/r Autor*in aus dem hohen Norden geschafft haben, auf sich aufmerksam zu machen.

Unter der eigens hierfür eingerichteten Adresse https://norway2019.com/de können vielfältige Informationen zur norwegischen Literaturszene abgerufen werden. Auf einem eigenen YouTube-Kanal sind die Live-Mitschnitte der Veranstaltungen in Frankfurt zu finden. Um gezielt Autor*innen und Programmpunkte des Norwegen-Pavillons finden zu können, ist ein Blick in das Programm hilfreich.

Eins ist sicher: So manche Leseratte in Deutschland wird künftig neben den allseits beliebten Skandinavien-Krimis viele weitere spannende Titel aus Norwegen in den Bücherregalen deutscher Buchhandlungen und Bibliotheken finden. Und das internationale Image Norwegens vom Land atemberaubender Landschaften dürfte um einige Facetten reicher geworden sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Ryfylke - Landschaft in Rogaland

Røldal i Ryfylke

Foto: www.nasjonaleturistveger.no

Ryfylke ist eine historische Landschaft in der norwegischen Provinz Rogaland. Eine wunderschöne Natur mit hohen Bergen und tiefen Fjorden prägen die Region. Jede Menge Sehenswürdigkeiten wie der berühmte Preikestolen und der Kjerag erwarten euch. Für Aktivurlauber ergeben sich zahlreiche Angebote wie Kanu oder Kajak fahren, Angeln, Lachssafari, Wellenreiten, Bergklettern, Skilaufen, Radfahren, Wandern und Gleitschirmfliegen…

Ryfylke besteht aus den Gebieten nördlichen und östlichen des Boknafjords inklusive den Inseln im Fjord und dem Fjord selbst. Die Region ist nördlich von Stavanger zu finden. Der alte Ryggjafylki deckte die komplette Provinz Rogaland ab. Die heutigen Grenzen sind unterschiedlich beschrieben, im Allgemeinen werden folgende Kommunen dazugerechnet: Vikedal, Sandeid, Imsland, Sjernarøy, Hjelmeland, Fister, Årdal, Jelsa, Erfjord, Sand, Sauda, Suldal, Strand, Finnøy, Rennesøy, Kvitsøy, Mosterøy, Tysvær und Vats.

Die Landschaft Ryfylkes ist geprägt von hohen Bergen im Landesinneren. Die höchsten und wildesten liegen im nördlichen Teil und sind vulkanischen Ursprungs. Im Süden sind die Erhebungen flacher und sanfter, zum Teil mit Hochebenen. Es ist ein sehr schönes Wandergebiet, das, abgesehen von den Top- Attraktionen wie Preikestolen und Kjerag, eher niedrig frequentiert ist. In die Berge haben sich zahlreiche Arme des Boknafjords ihren Weg gebannt. Neben dem Lysefjord, dem wohl bekanntesten, sind das unter anderem der Høgsfjord, der Sandsfjord und der Vindafjord. Im Inneren des Boknafjords findet ihr eine umfangreiche Inselwelt vor, wovon Rennesøy die größte Insel ist.

Die Region ist dünn besiedelt. Ryfylke hat einen flächenmäßigen Anteil von 59,2 % an der Provinz Rogaland, aber nur rund 12 % der Einwohner leben hier. Im Schatten der großen Einzugsgebiete um Stavanger im Süden und Haugesund im Norden stagniert der Bevölkerungszuwachs. Die größten Städte Ryfylkes sind Jørpeland und Sauda.

Ryfylke ist eines der bedeutendsten Obst- und Gemüseanbaugebiete Norwegens. Viele der zur Zeit des deutschen Kaisers Wilhelm II. eingeführten norddeutschen Obstsorten werden hier angebaut. Das zweitwichtigste Standbein ist die Tierhaltung. Außerhalb der alten Industriestandorte Jørpeland und Sauda gibt es kaum industrielle Produktion.

 

Weitere Infos:

de.regionstavanger-ryfylke.com

 

 

© 2002 - 2021 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved