Neue Charterflüge in den hohen Norden dank Fonds

Über den Wolken von Nordnorwegen. Foto: Terje Rakke/ Nordic Life - Visitnorway.com

Über den Wolken von Nordnorwegen. Foto: Terje Rakke/ Nordic Life – Visitnorway.com

Nordnorwegen ist zu allen Jahreszeiten für Urlauber attraktiv , – darum bieten Reiseverantalter aus Deutschland und der Schweiz ab dem Jahreswechsel 2015/2016 neue Charterflüge nach Alta, Bodø, Tromsø und Evenes in Nordnorwegen an.

Los geht es ab 27. Dezember 2015 für Winter-Charters ab Hannover, Köln und Düsseldorf ins Fjord-Paradies Alta, die der Nordeuropa-Spezialist “Norway Pro Travel” bis Ende Februar anbietet.

Mit zwei neuen Charterverbindungen ab Süddeutschland geht “Troll Tours” dann in der Sommersaison an den Start: Vom 26. Mai bis 11. August 2016 bietet der Reiseveranstalter aus Medebach einmal pro Woche einen Direktflug von München nach Bodø am Skjerstadsfjord an. Dabei geht es jeden Donnerstag in rund dreieinhalb Stunden nach Nordnorwegen und am Nachmittag desselben Tages wieder zurück.

Ebenfalls im Angebot von Troll Tours ist ein Charterflug von München nach Tromsø und Evenes. Dieser verkehrt zwischen dem 18.Mai und 17. August 2016 immer mittwochs via Zwischenstopp in Tromsø nach Evenes und zurück.

Reisende aus der Schweiz können im kommenden Jahr ab Zürich direkt nach Tromsø fliegen: Das Unternehmen “travelhouse” chartert vom 24. Juni bis 12. August in Kooperation jeweils freitags eine Maschine in Zusammenarbeit mit Helvetic Airways. Abflug ist in Zürich jeweils um 13.30 Uhr, die Rückkehr um 21.30 Uhr. Preisinformation jeweils bei den beteiligten Veranstaltern und Airlines.

Dass Charterflüge nun vermehrt auch in “entlegenene” Gebiete Skandinaviens aufbrechen, hat seinen Hintergrund in dem neu zugelassenen Charterfond, der das Ausfallrisiko für Reiseveranstalter deutlich verringert. Das Angebot umfasst alle Charterflüge ab Deutschland, dem wichtigsten Auslandsmarkt für Tourismus nach Norwegen, sowie anderen europäischen Märkten. Voraussetzung ist, dass die Flüge einen der neun größten Flughäfen Nordnorwegens ansteuern, darunter Bodø, Tromsø, Narvik/ Evenes und Lakselv.

Initiatoren des Charterfonds sind der Tourismusgewerbe-Verband NHO Reiseliv Nord-Norge, das Northern Norway Tourist Board, Innovation Norway, Scandic Hotels, Thon Hotels, Hurtigruten, Avinor sowie die Bezirksgemeinden von Nordland, Troms und Finnmark.

=> Weitere Infos über Nordnorwegen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Øya Festival

Øya Festival  - oyafestivalen.no

Øya Festival – oyafestivalen.no

Der Sommer rückt immer näher und damit auch die Zeit der Musik Festivals. Nicht nur in Deutschland finden jedes Jahr zahlreiche Outdoor Festivals statt, sondern auch Norwegen hat so einige zu bieten und lockt zahlreiche Besucher hinaus in die norwegischen Sommernächte.

Eines dieser Festivals ist das renommierte Øya Festival. Die Veranstaltung ist Oslos größtes Outdoor-Musik-Festival und findet dieses Jahr zum 16 mal statt, jedoch an einem anderem Ort als sonst. Aufgrund von Eisenbahnarbeiten muss das Festival seinen Standort vom Medieval Park zum Tøyenparken in Sofienberg verlegen. Auch dieser Ort liegt wie sein Vorgänger inmitten einer wunderschönen grünen Umgebung, aber dennoch in der Nähe des Osloer Stadtzentrums. Das neue Gelände ist umgeben von zwei bekannten Teilen der Stadt: dem Munch Museum und dem Botanischen Garten.

Das Festival beginnt am Dienstag und am Dienstag ist Clubtag. Es ist der Auftakt für das viertägige Festival, an dem in vielen kleinen Clubs Konzerte gegeben werden.

Mittwoch bis Samstag finden Konzerte auf drei Bühnen im Park statt. Wer eine Pause benötigt, kann Bio-Gerichte probieren oder Platten, Kleidung und Comics an den Ständen und Zelten kaufen. An den Bio-Snacks ist es zum Teil schon zu erkennen: Das Øya Festival ist das umweltfreundlichste Festival des Landes. Die Veranstalter setzen alles daran eine ethisch ökologische Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Alles soll möglichst umweltfreundlich sein.

Wenn am späten Abend der Festivalbereich schließt, gibt es in einigen Osloer Clubs Nighttime Øya-Veranstaltungen.

Das Øya Festival ist der Nachfolger des Kalvøyafestivals, das von 1971-1997 auf der Insel Kalvøya stattfand. Hier spielten Legenden wie Frank Zappa, Jackson Browne und Nirvana. 1999 fand das neue Festival unter dem Namen Øya („Insel”) statt, und der Name wurde beibehalten, als das Festival 2001 von der Insel in die Stadt verlegt wurde.

Das Lineup ist stets international aufgestellt. In diesem Jahr sind als Headliner Outcast und Queens of the Stoneage. Das Øya Festival beginnt am 5. August und endet am 9. August 2014. Der Weekpass für die kompletten 5 Tage kostet ca. 280 EUR und das Tagesticket ca. 90 EUR.

© 2002 - 2024 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved