Marte Wulff

In Norwegen ist im Laufe der Zeit eine rege Singer/Songwriter-Generation entstanden. Namen wie Thomas Dybdal und Susanne Sundfør sind allgegenwärtig. Doch auch Marte Wulff hat es in den norwegischen Pop-Olymp mit ihren locker, leichten Songs geschafft.

Die in Kristiansand geborene Marte Wulff schreibt all ihre Songs selbst. Mit ihrem ersten Album “Jacket” trumpfte sie in Norwegen auf und katapultierte sich sofort in die dortigen Charts. Die Lieder “Carousel of Love”, “Run” und “Lady” rotierten wochenlang im Radio und manifestierten sich als Ohrwurm in den Köpfen der Zuhörerschaft. Die Musik von Marte Wulff verbreitete sich so sehr und setzte sich so fest, dass sie es auch auf zahlreiche Compilations schaffte und auch Verwendung in Filmen fanden. Mit ihrem Album “Safety Pins” konnte sie an diesem Erfolg anknüpfen. Besonders berühmt ist aus Marte Wulffs zweitem Album vor allem der Track “Accident”, der ebenfalls in einer Dauer-Rotation gespielt wurde. Ihr drittes Album “Handler i selvforsvar” verfasste die Ausnahmekünstlerin Marte Wulff komplett in norwegischer Sprache, um “mehr authentisch” zu sein, wie sie in Interviews immer wieder verrät. Hin und wieder begleitet sich die Sängerin auch auf dem Piano, nicht ohne ihren anderen Musikern im Hintergrund Platz für ihre Instrumente zu lassen.

Zu Marte Wulffs größten Erfolgen gehören nicht nur die Gründung ihres eigenen Labels “It’s Definetely Records” auf dem ihre Platten erscheinen, sondern auch die Nominierung für den “Spellemannspris”. Dieser gilt in Norwegen als Äquivalent zum wichtigen Musikpreis Grammy.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Harstad - Kulturstadt in Nordnorwegen

Harstad

Foto: www.ht.no

Harstad, die zweitgrößte Stadt der norwegischen Provinz Troms, bietet jede Menge kulturelle Möglichkeiten, Naturerlebnisse und kulinarische Genüsse der Region. Ein Bummel durch die Einkaufsstraßen, ein Spaziergang entlang der Hafenpromenade, Kino- oder Theaterbesuche, ein Tag im Grottebadet oder Touren und Ausflüge in die Berge der Umgebung – die Stadt hat für jeden etwas zu bieten…

Harstad hat knapp 21.000 Einwohner und ist Anlaufpunkt der Hurtigruten. Bekannt ist der Ort durch den 45 km entfernten Flughafen Harstad/Narvik in Evenes, der der Dreh- und Angelpunkt im nördlichen Nordland und südlichen Troms ist.
Seit der Wikingerzeit gab es auf dem heutigen Stadtgebiet bewohnte Siedlungen. Der große Aufschwung hielt aber erst Mitte des 19. Jahrhunderts Einzug. Der Ort entwickelte sich zu einem Knotenpunkt des Schiffverkehrs, des Fischfang, der Kommunikation und des Handels. 1888 wurde hier der erste Kai Nordnorwegens für Dampfschiffe eingeweiht, 1895 eine Schiffswerft gegründet, die viele Arbeitsplätze schuf. Im Jahre 1899 entschied man sich, im Ort eine Unteroffiziersschule zu eröffnen. Die Ausbildung von Kadern für die Streitkräfte ist seitdem ein bedeutender Faktor für die Entwicklung der Stadt.

Harstad liegt mitten in Nordnorwegen und ist das Tor zu den Lofoten und den Vesterålen. Die Umgebung der Stadt besteht aus einer wunderschönen Bergwelt, die zu Erkundungstouren das ganze Jahr über einlädt. Ein weiter Schärengarten bietet jede Menge Möglichkeiten zum Angeln, Kajak fahren und anderen Wassersportaktivitäten.
Einen großen Bestand an Seeadlern, Seevögeln und Robben könnt ihr auf einer Schärensafari bestaunen. Mit ein wenig Glück ist auch der eine oder andere Wal dabei.

In der Umgebung bekannt ist Harstad für sein Grottebadet. Eine Badelandschaft mit tropischem Flair, die direkt in den felsigen Untergrund der Stadt gebaut wurde. Im Harstad Villmarksenter werden euch die samischen Traditionen näher gebracht. Keine 2 km vom Stadtzentrum entfernt liegt der Folkeparken (Volkspark), ein beliebtes Freizeitareal für die Bewohner Harstads mit breiten Wanderwegen im Sommer und gespurten Loipen im Winter.

 

Weitere Infos:

www.visitharstad.com

 

 

© 2002 - 2022 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved